Training - Aufbau

Traditionellerweise setzt sich das Training aus zwei Komponenten zusammen:

Körpertechniken (Tai Jutsu) sowie Waffentechniken mit Schwert und Stock (Buki Waza) . In beiden Trainingsformen wird die Energie des Angriffes aufgenommen, ohne damit zu kollidieren, und in Harmonie mit der eigenen Bewegung gebracht.

Tai Jutsu: Bei den Körpertechniken wird der Angreifer oder auch mehrere Angreifer durch Würfe, Hebel und Festhaltegriffe zu Boden gebracht und kontrolliert. Das Erlernen der Fallschule ist ebenso fester Bestandteil des Trainings, wie das Ausüben der Abwehrtechniken. Durch das kontrollierte Abrollen und Entgegennehmen der Techniken lernen wir uns flexibel und weich zu bewegen und sich durch gekonntes Ukemi (Fallschule) zu schützen.
 

Bukiwaza: Die Waffentechniken besteht aus Einzel- und Partnerübungen. Die Körpertechniken des Aikido stützen sich auf die Bewegungsabläufe des Schwertes ab, weshalb wir uns intensiv mit der Verbindung von Waffen- und Körpertechniken befassen . Auch lernen wir Angriffen mit Bokken (Holzschwert), Jo (Stock) oder Tanto (Holzmesser), ohne Einsatz von Waffen (empty-handed) auszuweichen, den Angreifer zu entwaffnen und so ungefährlich zu machen.
 

 
  IWAMA AIKIDO ZÜRICH - Stoffelstrasse 19 - 8052 Zürich Oerlikon - info@iwamaaikido.ch